TuS Wustrow von 1891 e.V.

Die Rothosen

Chronik

Hervorgegangen aus dem Zusammenschluß der Vereine MTV Wustrow, gegründet 1891, und dem SV Wustrow von 1920 im Jahre 1937, ist der Turn- und Sportverein Wustrow einer der führenden Vereine im Landkreis Lüchow-Dannenberg.

Die ersten Anfänge ab 1916 als FC Concordia durch den 1. Weltkrieg auseinandergerissen und ab 1920 der Neubeginn als SV Wustrow begann das Fußballspielen in Wustrow. Wegen der günstigen Verkehrslage zur Altmark, trat der TuS dem „Verband-Mitteldeutscher-Ballspiel-Vereine“ (V.M.B.V.) und den ihm angeschlossenen Jeetze-Gau bei und stieg schon nach einjährigen Verbandsspielen in die 1.Klasse auf, in der der TuS lange Jahre mit den Vereinen „09 Salzwedel“, Eintracht, Spielvereinigung, Reichsbahn, sämtlich Salzwedel, VfB Klötze 07, Calbe, Bismark und unseren Nachbarverein Lüchow die Klingen kreuzten.


Während des 2. Weltkrieges kam der Fußball zum erliegen. 1946 erteilte die britische Besatzung Walter Kothe den Auftrag eine geeignete Truppe aufzustellen und gegen die Briten zu spielen. Der TuS wurde 1946 Kreismeister und stieg in die Bezirksklasse auf.

Nach nur einem Jahr gelang der Aufstieg in die Verbandsklasse (3.höchste Spielklasse in Deutschland).

Ein Jahr lang noch hielt sich die 1.Elf in der Verbandsklasse, dann musste sie absteigen. Die harten Spiele, die weiten Fahrten, der fehlende Nachwuchs, sie alle hatten zu einem Kräfteverschleiß geführt, auch finanziell war der Verein am Ende, war danach aber die führende Mannschaft der Bezirksklasse. Zweimal Staffelsieger 1954/55 und 1956/57, zweimal Viezemeister, einmal 3. Platz sowie der Torrekord in der Saison 54/55 mit 143 geschossenen Toren. Leider konnte der TuS Wustrow die Aufstiegsspiele in die Verbandsklasse nicht positiv gestalten

1950 und 1960 wurde der Heidepokal gewonnen.

Nach 18 Jahren in der Bezirksklasse stieg die erste Mannschaft des TuS Wustrow 1968/69 in die 1. Kreisklasse ab.

1971 konnte das 80jährige Vereinsjubiläum gefeiert werden.


Die Festrede hielt Dr. Werner Lahmann. Abschrift der Rede

1972 konnte die Meisterschaft und der Wiederaufstieg erreicht werden.


Als dritter der Wertungstabelle der Bezirksklasse in der Saison 1878/79 und einer Spielklassenreform des Fussballverbandes stieg der TuS Wustrow in die neugeschaffene Bezirksliga auf, in der der TuS Wustrow in den nächsten Jahren eine entscheidene Rolle mitspielte.

1996 musste der Gang in die Bezirksklasse angetreten werden. Nach nur vier Jahren der Zugehörigkeit zur Bezirksklasse folgte in der Saison 1999/2000 der Abstieg in die Kreisliga Lüchow-Dannenberg. Hier wurde 2001 umgehend die Meisterschaft und der Wiederaufstieg gefeiert. Leider konnte im darauf folgenden Jahr der Klassenerhalt nicht erreicht werden. Heute gehören wir zu den führenden Mannschaften in der Kreisliga.

Neben Fußball werden im TuS Wustrow auch andere Sportarten gepflegt.

In den 20er Jahren wurde schon organisiert Tischtennis gespielt. Der Verein nannte sich TTC Wustrow und spielte bis in die Bezirksklasse. Nach dem Krieg fanden sich Jugendliche unter Führung von F.Kupfer zusammen, um das Tischtennisspiel zu pflegen. 1961 schloss sich der TTC Wustrow dem TuS Wustrow an und konnte danach an alte Erfolge anknüpfen. 1.Abteilungsleiter war F.Kupfer. Die 1.Mannschaft spielte in der Verbandsklasse, die 2. in der Bezirksklasse, die 3. in der Kreisklasse.

Nach Auf und Ab in der nächsten Zeit wurde 1971 die Kreismeisterschaft erreicht, die 2.Mannschaft wurde Meister der B-Klasse. In den folgenden Jahren wurden mehrere Kreismeisterschaften erreicht. In den 90er Jahren gelang sogar ein Aufstieg bis in die 1.Bezirksliga. Heute spielt die 1.Mannschaft in der 2.Bezirksklasse eine führende Rolle.

Ab 1930 wurde im TuS Wustrow auch, sehr erfolgreich, Faustball gespielt. Kreismeisterschaften und eine Vize-Bezirksmeisterschaft stehen hier zu Buche. Heute wird der Sport noch als Hobbygruppe unter Leitung von Alfred „Fonz“ Albrecht gespielt.

Eine „Damenabteilung“ gibt es bereits seit 1921. Hier wurde geturnt, nach dem Krieg wurden Sportabzeichen erreicht und Handball gespielt.


Heute steht die Gymnastik im Vordergrund. Sehr erfolgreich und über die Kreisgrenzen hinaus bekannt ist die Jazzdancegruppe „Dancation“.


Seit 1987 besteht eine Volleyballgruppe gegründet von Bernd Reinhardt und seit 25 Jahren geführt von Jürgen König.

Die Vorsitzenden des MTV Wustrow von 1891

Vorsitzender

Zeitraum

Friedrich Kupfer

1891 bis 1894

Fritz Bahlke

1894 bis 1897

Johannes Kelling

1897 bis 1898

Friedrich Körber

1898 bis 1924

Heinrich Bendrath

1924 bis 1930

Heinrich Lühring

1930 bis 1934

Gustav Hennings

1934 bis 1935

Karl Plette

1935 bis 1937


Die Vorsitzenden des SV Concordia von 1916

Vorsitzender

Zeitraum

H. Oehlmann

1916 bis ????


Die Vorsitzenden des SV Wustrow von 1920

Vorsitzender

Zeitraum

Willi Bartsch

1920 bis 1922

Kurt Peters

1922 bis 1925

Heinrich Horch

1925 bis 1926

Julius Scharnweber

1926 bis 1930

Heinz Dreesen

1930 bis 1932

Dr. Hubert Waldmann

1932 bis 1937


Die Vorsitzenden des TuS Wustrow nach dem Zusammenschluss 1939

Vorsitzender

Zeitraum

Hermann Kühl

1937 bis 1945

Hermann Schulz

1945 bis 1946

Hans Albrecht

1946 bis 1950

Wilhelm Krome

1950 bis 1952

Erich Piskorski

1952 bis Januar 1956

Herbert Liszkowski

Januar 1956 bis August 1956

Walter Kothe

August 1956 bis Januar 1957

Erich Piskorski

1957 bis 1959

Werner Meiner

1959 bis 1969

Erich Piskorski

1969 bis 1970

Wilhelm Vogt

1970 bis 1976

Otto Busse

1976 bis 1979

Heinz Genull

1979 bis 1982

Karl-Heinz Drimalski

1982 bis 1989

Karl Heinz Beecken

1989 bis 1999

Dirk Heilemann

1999 bis heute